Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Energie- und Prozesstechnik (Übung)

Inhalte:

In der LV Energie- und Prozesstechnik werden vor allem die thermischen Komponenten von Kraftwerken, verfahrenstechnische Anlagen wie die  die Abgasreinigung und Anlagen zur Herstellung von Kraftstoffen aus Biomasse sowie spezielle Verstromungskonzepte (z. B. Brennstoffzelle) erläutert. Die Grundlagen zur Berechnung von Dampferzeugern, Reaktoren und Syntheseanalgen zur Aufbereitung von Gasen aus Vergasungsprozessen und deren Nutzung beispielsiwese in einer Brennstoffzelle werden erklärt.

Angestrebte Lernziele:

Nach der Teilnahme an dem Modul sind die Studenten in der Lage, komplexe Verfahren zur Stromerzeugung und/oder Kraftstofferzeugung zu verstehen, sie können die notwendigen Anforderungen an den Prozess (Druck, Temperatur ...) ableiten und Anlagentechniken erklären.

Wichtiger Hinweis:

Die Vorlesung Energiespeicher (ES) wurde aus dem Unterrichtsmodul Energie- und Prozesstechnik (EP) ausgegliedert und wird nun als eigene Vorlesung für Studierende des Masterstudienganges angeboten.

Angeboten im: Wintersemester 2017/2018

Umfang: 4 Semesterwochenstunden 
 
Vorlesungsbetreuung:
Prof. Dr.-Ing. Matthias Gaderer