Energietechnik - Systeme zur Energiewandlung

Inhalte:

Im Modul werden vor allem die Grundlagen der thermischen und dezentralen Energietechnik vermittelt.
Schwerpunkte sind Grundlagen der dezentralen Kraft Wärme Kopplung (vor allem mit Erneuerbaren Energieträgern), Biomasse, Biogas und Kraftwerkstechnik.

Angestrebte Lernziele:

Nach der Teilnahme an dem Modul sind die Studierenden in der Lage, die Grundlagen der thermischen Energietechnik sowie die Funktion und den Einsatz der unterschiedlichen Techniken zu erklären. Sie können grundlegende Gleichungen zur Bilanzierung anwenden.

Angeboten im: Sommersemester

Umfang: 4 Semesterwochenstunden

Vorlesungsbetreuung:
Prof. Dr.-Ing. Matthias Gaderer

 Drucken