Aktuelles

Studierende besichtigen Viessmann Deutschland GmbH

Prof. Dr.-Ing. Matthias Gaderer (3. v. r.) und Prof. Dr. Josef Kainz (6. v. r.) mit den Straubinger Studierenden in Allendorf
Heizzentrale

Die Professur für Regenerative Energiesysteme veranstaltete im aktuellen Sommersemester eine zweitägige Exkursion für Studierende des Studiengangs "Nachwachsende Rohstoffe" zur Viessmann Group.

Das Familienunternehmen mit Sitz im hessischen Allendorf ist ein führender Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen mit weltweit 12.000 Mitarbeitern. Mit 22 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet.

Im Mittelpunkt der Exkursion stand es, den Studierenden einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Energieerzeugung aus Biomasse zu geben. Neben den fachlichen Vorträgen im hauseigenen Infocenter der Viessmann Akademie wurde dies durch den Besuch von Technikum, Heizzentrale und den Fertigungshallen des Unternehmens verdeutlicht. Zudem besichtigten die Studierenden den Ablauf einer Hackschnitzelfeuerung mit einer ORC-Anlage.

Ergänzend dazu referierte ein Vertreter von Viessmann über die energetische Nutzung von Biomasse. Abschließend besichtigten die Studierenden eine Biogasanlage mit mikrobieller Power-to-Gas-Anlage.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Übernachtung im unternehmenseigenen Gästehaus.

 Drucken